Skip to content

Ein Monat HeXXen – Wie geht’s weiter?

4. April 2014

Vor ziemlich genau einem Monat, am 4. März 2014, habe ich diesen Blog eröffnet und das HeXXen-Grundregelwerk öffentlich zum Download bereit gestellt. Seitdem hat sich einiges getan – aber vieles ist noch geplant!

 WordPress-Blogger wissen, dass sie über die Statistik-Funktion des Anbieters viele Zahlen und Daten geliefert bekommen. Wie aussagekräftig diese Zahlen sind, sei dahingestellt. Eine Zahl, die ich persönlich für relevant halte, ist die der Downloads für das Grundregelwerk sowie des Gratis-Abenteuers „Das finstere Herz des Waldes“. Immerhin 154 Mal wurde auf die Dropbox geklickt, in der beide Werke zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen. Für mich eine solide Start-Zahl. Mein Dank gilt hierbei vor allem für dem RSP-Blog, durch den sich die Mehrheit aller Zugriffe generieren. Aber auch an RPGnosis. Durch dessen wohlmeinende Rezi sind etliche weitere Zugriffe entstanden.

 Aber ausruhen auf dem Erreichten kommt für mich nicht in Frage! So geht’s mit HeXXen weiter:

Das Handbuch des ruhmreichen Jägers ist derzeit etwa zu 70% fertiggestellt. Ich rechne fest damit, dass es noch im April erscheint. Natürlich wieder als kostenloser Download. Auch etwa 60 Seiten werden noch einmal alle Jägerklassen aus dem Grundregelwerk vorgestellt. Die Einträge sind mit den Grundregeln identisch, wurden aber um jeweils drei Unterklassen pro Jägerklasse erweitert. Für eine dieser Unterklassen kann man sich optional bei der Jägererschaffung entscheiden. Jede Unterklasse hat eine Reihe von Vorteilen, aber auch Einschränkungen, die die einzelnen Klassen facettenreicher machen.

 Die weiteren Teile des Buchs sind komplett neu.

 Teil 2 beschreibt drei neue, optionale Jägerklassen: Den Abenteuerlustigen Aristokraten, den freien Geheimagenten und den Abgebrühten Söldner. Jeder natürlich mit ganz eigenen Talenten und besonderer Spielweise. Natürlich haben sich auch diese Jägerklassen den Kampf gegen alles Böse und Teuflische auf die Fahne geschrieben. Die optionalen Jägerklassen kommen ohne Unterklassen aus – sie sind schon von Grund auf etwas spezialisierter als die sechs Grundklassen.

 Teil 3 ist wohl das Herzstück. Es beschreibt etwas völlig Neues: Einfluss-Gebiete. Jäger können nun (auch das nur als optionales Angebot) Ruhmes-Punkte nach Abschluss ihrer Missionen sammeln. Und mit diesen Punkten können sie sich Zugang zu bestimmten Einfluss-Gebieten erkaufen. Es gibt eine ganze Reihe von Einfluss-Gebieten, vom Schurken bis zum Bürgerlichen, vom Klerus bis zum Niederen Adel, vom Einfachen Volk bis zur Faust-Gesellschaft. Über diese Einflussgebiete kann man unter anderem seltene Objekte kaufen, Immobilien erwerben oder Gefolge anheuern. Man kann von Gelehrten ein magisches Artefakt identifizieren lassen oder sich über Einfluss beim Adel aus Konflikten mit dem Gesetzt freikaufen. Und man kann geheime Talente lernen, die u.a. auch im Kampf von Bedeutung sind. Dennoch liegt der Schwerpunkt dieses Regelteils auf dem freien Rollenspiel, dem Ausschmücken und Ausleben des Charakters und sozialen Interaktionen.

Im Anhang schließlich werden einige neue Gifte, Baupläne für technomagische Konstrukte, Weiße Zauber, alchemistische Tränke vorgestellt. Ein Absatz behandelt den Gebrauch und Kauf von Pferden – und stellt eine Auswahl besonderer Reittiere vor, vom Dressurpferd bis zum Ackergaul, vom Kriegsveteran bis zum Pony.

„Winterfluch“

Woran ich derzeit arbeite, ist ein weiteres Gratis-Abenteuer. „Winterfluch“ wird voraussichtlich größer als „Das finstere Herz des Waldes“. Schauplatz ist diesmal der Alpenrand. In einem eng begrenzten Gebiet ist tiefster Winter ausgebrochen – und das im September! Auf die Schattenjäger wartet eine Mischung aus detektivischem Vorgehen und harter Action, gepaart mit gruseligen Begegnungen. Ist eine Hexe im Dorf für das unnatürliche Wetter verantwortlich oder die Alben im Hochgebirge? Welche Rolle spielt der Bergteufel, der nachts einzelne Menschen überfällt und tötet – und was hat ein Stamm von Steinbock-Wandlern mit dem Ganzen zu tun? Wenn alles gut läuft, erscheint „Winterfluch“ spätestens im Juni.

Ferne Ziele

Als fernes Ziel habe ich die Fortsetzung der Waldenau-Kampagne vorgenommen, die ja bereits im Grundregelwerk angerissen wird. Viele der Kurzabenteuer dieser Kampagne sind bereits fertig und wurden von meiner Gruppe getestet. Sie müssen nun natürlich noch überarbeitet und ergänzt werden. Die Waldenau-Kampagne erscheint in mehreren Teilen. Teil 1 beschreibt Abenteuerszenarien in Waldenau und der näheren Umgebung. Kleiner Teaser: Man wird es mit einer rachsüchtigen Hexe zu tun bekommen, wird die berüchtigte Schnitter-Bande infiltrieren, sich mit einem merkwürdigen Vampir-Lord abgeben und gegen runengezeichnete Menschen mit mysteriösen Kräften anlegen. Erscheinungstermin ist noch offen. Auf jeden Fall noch in diesem Jahr!

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Waylander permalink
    4. April 2014 13:01

    Schön das es weitergeht! Ich finde die Regeln und das Setting sehr interessant.

  2. 4. April 2014 16:43

    Super, das Einfluss-System klingt sehr interessant.
    Freue mich drauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: