Skip to content

RPG-Proben leicht gemacht – mit der Dice Bag App

8. August 2014

Nach meinem vorletzten Blog-Eintrag, der sich mit hohen Würfelpools beschäftigte, bin ich mal selbst auf die Suche nach einer brauchbaren und kostenlosen Würfel-App gegangen, mit der man auch bei HeXXen gut bedient ist. Nach einiger Suche und Empfehlungen im Internet bin ich auf die Android-App Dice Bag gestoßen.

Die kann mich wirklich überzeugen. Denn hier kann man mit einfachen Mitteln und relativ schnell so ziemlich alle Würfe simulieren, die man bei den unterschiedlichsten Rollenspielen braucht. Und für HeXXen kann man sogar komplette Angriffswürfe inkl. Schadensmenge simulieren.

DiceBagIm Grunde ist das Programm recht einfach und selbst erklärend. Wenn man jedoch Pool-Würfe mit Erfolgschance (also beispielsweis 5+ bei HeXXen oder Shadowrun) simulieren will, muss man etwas rumprobieren. Geht aber auch nach kurzer Zeit.

Das Schöne bei Dice Bag ist, dass man komplette Proben speichern und benennen kann. Das macht die App nicht nur für Jägerspieler interessant, die hier sämtliche Faktoren einprogrammieren können, z.B. „Angriff mit Kurzschwert von hinten“ oder „Angriff mit Pistole gegen Erzfeind“ etc. Auch gerade für den Spielleiter ist das hoch interessant. Er kann vor der Spielsitzung einfach alle Angriffswürfe der erwarteten Monster programmieren (inkl. Schadensmenge) – und dann beim Kampf einfach auf die entsprechenden Angriffe tippen. Ist akustisch vielleicht nicht so schön, weil das Geräusch der fallenden Würfel fehlt – aber ich denke, das ist bei den Angriffswürfen der Gegner zu verschmerzen. Spieler, die das Geräusch und die haptische Erfahrung nicht missen wollen, sollten bei den „materiellen“ Würfeln bleiben.

Und so geht’s: Um eine normale Probe zu programmieren, tippt man auf „Add Dice“ und wählt eine beliebige Position, beginnend mit Position 1 u.s.w. Unter „Label“ gibt man den Namen der Probe ein, z.B. Erste Hilfe. Als Würfel wählt man einen W6 (oder D6 auf Englisch), unter Menge gibt man die Höhe des Würfelpools ein, sagen wir 8. Das letzte Feld mit dem addierten Bonus lassen wir offen. Jetzt der Clou: Bevor man abspeichert, drückt man das (sehr kleine) Schraubenschlüsselsymbol am rechten Rand. Hier kann man nun diverse weitere Möglichkeiten einstellen, angefangen von „Exploding“ oder „Drop Lowest“ und „Penetrating„. Für uns interessant ist „Target Count“. Hier setzen wir ein Häkchen und geben unten als „Target“ die Zahl 5 ein (Spielleiter 4). Das war’s. Zurück im Hauptbildschirm können wir nun problemlos einen Wurf auf Erste Hilfe ausführen. Im Seitenbildschirm erhält man einen Überblick über alle 8 gewürfelten Zahlen. Die Erfolge (also 5en und 6en) sind mit einem $ gekennzeichnet, die Zahl der Erfolge wird am Ende aufgeführt. So kann ein Würfelwurf auf Erste Hilfe etwa so aussehen: 1, 1, 5$, 3, 6$, 6$, 2 = 3. Ergibt also 3 Erfolge.

Angriffswürfe inkl. Schadenswirkung sind kaum schwerer. Hier geben wir einfach beim Programmieren der Angriffsprobe einen Bonus ein. Beispiel: Angriff mit der Axt, Würfel 10, Würfelart D6, Bonus +4 (bei der Schadenwirkung müssen wir allerdings 1 vom Grundschaden abziehen, für einfache Hiebwaffen also +4). Und das war’s schon. Die App addiert beim Auswürfeln den Bonus auf die Zahl der Erfolge. Beispiel: 4, 5$, 5$, 6$, 5$, 4, 1, 4, 2, 5$ +4 = 9. Hierbei muss man allerdings aufpassen: Der Bonus für Schaden wird auch addiert, wenn man 0 Erfolge würfelte.

Auch zum Nachwürfeln eignet sich die App. Man programmiert einfach einen typischen Wurf mit drei Würfeln.

Ich denke, dass die App jeden Kampfablauf beschleunigt, selbst wenn sie nur vom Spielleiter eingesetzt wird. In der Praxis getestet habe ich es noch nicht, werde das aber in Kürze nachholen (dann allerdings als Spieler).

Mein Fazit

Dice Bag ist eine brauchbare Alternative zu den festen Würfeln und vermutlich für 98% aller Rollenspielsysteme anwendbar (selbst +/- Würfe wie bei FATE sind möglich). Dazu ist es kostenlos. Der einzige Nachteil meiner Ansicht nach ist das Fehlen von Geräuschen und die Möglichkeit, mit sehr schnellem Anklicken mehrere Ergebnisse in kurzer Zeit zu erzeugen. Am Spieltisch muss man eine Art Ankündigungs-Ritual einführen, z.B. „Ich würfele jetzt <Tippen> 5 Erfolge“. Meiner Ansicht ist die App vor allem für Spielleiter brauchbar und für Charakterklassen mit sehr hohem Würfelpool.

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: